Miriam Frankovic (Autorin) und Angelica Paulic (Accordeonistin) laden zu einer musikalischen, humoristischen und dabei feinsinnigen Lesung ein.

MUSIKALISCHE LESUNG
Miriam Frankovic (Autorin) / Angelica Paulic (Accordeonistin)

 

Miriam Frankovic und die als ‚femme accordeon’ bekannt gewordene Akkordeonistin Angelica Paulic laden zu einer musikalischen, humoristischen und dabei feinsinnigen Lesung ein.

 

In „Einwegmänner“ geht es auf um die (Un-)Verbindlichkeit moderner Großstadtbeziehungen, um Traummänner, die zum Alptraum mutieren, und die kleinen und größeren Neurosen und Sehnsüchte der 40-jährigen Lisa, ihrer Freundinnen und deren Auserwählten, was den geneigten Zuhörer zum Dauerschmunzeln verleitet (siehe „Rezensionen“).

 

Angelica Paulic hat sich als Akkordeonistin bereits einen Namen gemacht. Sie beherrscht das Instrument nicht nur – sie scheint mit ihm verwachsen zu sein. Ihr vielseitiges Repertoire, das sich von Tango über Blues, Jazz und Balladen bis hin zu Improvisationen erstreckt, interpretiert sie gefühlvoll und nuancenreich.

 

Hörproben:   www.femme-accordeon.de

 

Auftritt-Locations:

Cafe, Betriebsfeier, Einweihung, Hochzeit, Private Feier, Vernissage, Finissage, Event, Reha-Klinik, Krankenhaus, Kinderklinik, Restaurant, Kultureinrichtung, Geburtstag, Matinee, Tag der offenen Tür, Jubiläum, Vereinsfeier, Blindeneinrichtung, Gala, Autohaus, Praxiseröffnung, Friseur, Möbelhaus

 

Gage/Eintrittsgelder nach VB

 

Auf Wunsch lesen wir auch gern aus einem Werk Ihrer Wahl oder schlagen Ihnen etwas dem Anlass Entsprechendes vor. Gedichte, Kurzgeschichten, Märchen, Kinderbücher, Prosa ... wir machen Ihre Veranstaltung zu einem Event, das Sie gern in Erinnerung behalten werden.

 

Wenn Sie eine musikalische Lesung buchen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter:

 

miriam.frankovic@arcor.de oder

femme.accordeon@googlemail.com

 

 

 

 

Hörprobe I "Einwegmänner"
gelesen von Miriam Frankovic
Text_01.mp3
MP3 Audio Datei 1.7 MB
Hörprobe II "Einwegmänner"
Text_02.mp3
MP3 Audio Datei 1.4 MB

Copyright Fotos: Ulrich Clauß